Aktueller SandsteinKurier

6/17
Die aktuelle Ausgabe des SandsteinKurier zum Anschauen und Downloaden!

Nächste Ausgabe

Der nächste SandsteinKurier erscheint am:
6. März 2018
Redaktions- und Anzeigenschluss:
28. Februar 2018
Aktuelles
Schmilka ist Sachsens 10. Schönstes Dorf

Schmilka MuehlenkomplexDer Bad Schandauer Ortsteil Schmilka hat die von der Interessensgemeinschaft „Sachsens Schönste Dörfer“ ausgelobte Auszeichnung als 10. Schönstes Dorf erhalten und darf sich fortan mit diesem Beinamen schmücken. Sven-Erik Hitzer, Hotelier und Unternehmer in Schmilka sowie passionierter Verfechter traditioneller Bauweisen und ländlicher Infrastrukturen, hat die Initiative wesentlich vorangetrieben.

 

Schmilka hat einfach eine einzigartige und authentische Dorfstruktur, die wir in den letzten 25 Jahren zu bewahren wussten.“, beschreibt Hitzer seine Liebe zu dem einstigen Fischerdörfchen an der Elbe. So konnten historische Gebäude vor dem Verfall gerettet, denkmalgerecht restauriert und nach höchsten ökologischen Standards saniert werden. Neubauten fügen sich harmonisch in den Dorfkern ein. „Mittels eines nachhaltigen Tourismuskonzeptes gelang uns die Belebung des Ortes und die Etablierung dörflicher Infrastrukturen, wie z.B. einer Bäckerei und Gastronomie. Das ist eine perfekte  Synergie von Tourismus und Dorfentwicklung“.

 

Foto: Thorsten Rogge

 
Freundschaftsweg

SonnenuntergangEin neuer grenzüberschreitender Wanderweg rechts-elbisch durch die Hintere Sächsisch-Böhmische Schweiz wird aus dem Schlaf geweckt. Der Freundschaftsweg ist ein Zwei-Tages-Etappenweg, grenzüberschreitend mit den Endpunkten Hinterhermsdorf oder Jetrichovice/Rynartice. Der Wegverlauf führt entlang verschiedener Wanderwege inmitten der spektakulären Natur der Sächsisch-Böhmischen Schweiz. Tiefe Schluchten und Flusstäler, hohe Sandsteintürme und Aussichten geben diesem Weg einen unvergleichlichen Reiz. Beide Etappen sind ca. 20 km lang. Diese Tour kann gern als Verlängerung der Malerweg-Etappen gesehen und genutzt werden. So hat man am Ende auch noch die Hintere Sächsische und Böhmische Schweiz mit Ihren Highlights kennengelernt. Diese Tour beinhaltet eine Übernachtung in einem tschechischen Hotel.

 

Ziel ist es, künftig die Zusammenarbeit auf allen Ebenen besonders touristisch zwischen den beiden Ortschaften Jetrichovice und Hinterhermsdorf zu vertiefen. Eine erste geführte Tour findet vom 16.05.17 bis 17.05.17 ab Hinterhermsdorf statt. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Kräuterbaude.

 
Auf kulturellen Spuren im Museum Bad Schandau
Museum Innenansicht

Das Museum Bad Schandau am Kurpark bietet nicht nur an Regentagen spannende Erlebnisse für „Entdecker und Historiker“. Drei Dauerausstellungen zur Stadtgeschichte, zur Sammlung des Forschungsreisenden Erich Wustmann und zur Geschichte des Bergsports im Elbsandsteingebirge laden ein, durch Zeit und Welt zu reisen.

 

Erich Wustmann dokumentierte die Kulturen der skandinavischen Rentierzüchter im hohen Norden und indigener Völker im tropischen Regenwald Südamerikas. Die spannende und lebendig gestaltete Ausstellung mit zahlreichen wertvollen Exponaten, Fotos, Tondokumenten und Filmen gibt Einblicke in Rituale, Feste und den Alltag der Naturvölker.

 

Die Ausstellung zur Geschichte des Bergsports im Elbsandsteingebirge zeigt die Entwicklung des Felskletterns mit seinen regionalen Besonderheiten und Interessantes über die Menschen, die seit Mitte des 19. Jahrhunderts diesen außergewöhnlichen Sport hier in der Region ausüben. Ausrüstungsgegenstände, Fotos und Dokumentationen informieren über Tradition und Gegenwart des Bergsports.

 

Museum Bad Schandau, Bad-allee 10 - 11, geöffnet Dienstag bis Freitag 14 - 17 Uhr, Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr.

 
Ausblicke und Ansichten

dscf1545
festung_koenigstein
img_2849
img_3139
img_3149
img_3177
img_3490
img_6521
img_6535
img_7122
img_7248
krippen
p1010044
p1010077
p1010078
pa040004
pa040015
<< 01/17 >>

 
This is a test